Reisen auf dem Icefields Parkway – unsere Tipps und Empfehlungen

von Mehr Michaela Marx Reisespezialistin Familienreisen

6 Juni 2017

Wenn Sie im Westen Kanadas unterwegs sind und auf Ihrer Reise auch die Rocky Mountains besuchen, ist es sehr wahrscheinlich, dass Sie auf Ihrem Weg von Jasper nach Banff oder auch in die andere Richtung über den Icefields Parkway fahren. Dieser ist eine der schönsten Straßen Kanadas oder sogar der ganzen Welt. Für diese Tour möchten wir Ihnen ein paar Tipps und Empfehlungen mit auf den Weg geben.

Unsere Reisetipps

1. Nehmen Sie sich Zeit. Sie können den Weg in circa 3,5 Stunden hinter sich bringen, allerdings gilt bei dieser Fahrt wirklich: Der Weg ist das Ziel. Wir haben einen gesamten Reisetag aus dieser Etappe gemacht, da es unzählige sehenswerte Stopps entlang dieses Weges gibt und wir wollten natürlich alles sehen.

 

2. Da Sie voraussichtlich den gesamten Tag unterwegs sein werden, nehmen Sie sich ein paar Snacks für zwischendurch mit. Es gibt zahlreiche Picknickplätze entlang des Icefields Parkways, von denen Sie eine tolle Aussicht haben. So brauchen Sie sich kein Restaurant suchen, die meistens auch ziemlich teuer sind, sondern können einfach eine Pause machen und essen, wann und wo Sie möchten.

 

3. Tanken Sie voll. Während dieser Route finden Sie lediglich eine kleine Tankstelle am Saskatchewan River, die im Sommer meistens überfüllt ist. Daher raten wir Ihnen, Ihren Mietwagen in Jasper oder in Lake Louise noch einmal aufzutanken. Dann können Sie diese Strecke ganz unbeschwert antreten und den Tag genießen.

 

4. Eine Toilettenpause auf dem Weg ist gar kein Problem. Sie finden zahlreiche Raststätten am Straßenrand und können immer wieder Pausen einlegen, wenn Sie möchten.

icefield-parkway

Unterwegs auf dem Icefields Parkway

Unsere Empfehlungen

Wenn Sie von Nord nach Süd fahren, empfehlen wir Ihnen den ersten Stopp bereits nach 31 Kilometern an den Athabasca Falls. Diese werden vom Gletscher gespeist und sind wirklich einen Besuch wert. Zwischen den Felsen stürzt das Wasser in die Tiefe und im Hintergrund sehen Sie die schneebedeckten Berge – wirklich ein tolles Fotomotiv.

athabasca-falls-icefield-parkway

Stopp an den Athabasca Falls

Den wahrscheinlich bekanntesten Stopp bildet das Columbia Icefield. Dies ist ein riesiger Gletscher in der Mitte des Icefields Parkways. Auch wenn dieser in den letzten Jahrhunderten bereits sehr viel kleiner geworden ist, fanden wir es dennoch sehr beeindruckend, vor diesen Eismassen zu stehen. Sie haben hier auch die Möglichkeit, mit einem Schneemobil auf den Gletscher zu fahren und dort ein paar Minuten zu verbringen. Allerdings ist dieser Ausflug ziemlich touristisch und in den Sommermonaten kann es zu langen Wartezeiten kommen. Wir fanden es auch bereits beeindruckend, am Fuße des Gletschers zu stehen.

columbia-icefield-parkway

Eismassen des Columbia Icefield

Ein relativ neues Highlight dort ist der Glacier Skywalk. Hier laufen Sie auf einem Steg mit Blick auf den Gletscher an einer Felswand entlang. Vorne angekommen können Sie 280 Meter auf einem Glasboden laufen und viele Meter in die Tiefe schauen – schon etwas abenteuerlich, aber unserer Meinung nach definitiv einen Besuch wert.

glacier-skywalk-icefield-parkway

Der Glacier Skywalk

Circa 40 Kilometer vor Lake Louise haben wir noch einen sehr beeindruckenden Halt eingelegt – am Peyto Lake. Nach einer kleinen Wanderung durch einen Nadelwald, bei der wir noch nicht so wirklich wussten, was uns erwarten wird, erreichten wir den Bow Summit Viewpoint, den höchsten Punkt des Icefields Parkway. Der Ausblick, der sich uns hier geboten hat, hat uns wirklich die Sprache verschlagen. Der türkis-blaue Lake Peyto erstreckte sich zu unseren Füßen und wird von den schneebedeckten Berggipfeln eingerahmt. Fast zu schön, um wahr zu sein.

peyto-lake-icefield-parkway

Toller Ausblick am Peyto Lake

Nur weitere 7 Kilometer in Richtung Lake Louise haben wir noch den letzten Stopp am Bow Lake eingelegt. Direkt an der Straße gelegen, bietet dieser See noch einmal ein tolles Fotomotiv für Erinnerungsfotos, bevor Sie den Icefields Parkway verlassen und Ihre Reise nach Lake Louise und Banff weiter fortsetzen.

 

Wenn auch Sie das Land Kanada besuchen möchten, schauen Sie rein in unsere Kanada-Reisebausteine.


Schlagwörter:

Bislang kein Kommentar

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bei Erlebe Fernreisen seit:

Mein Reisetipp